Über uns

Wir wollen unser Leben zurück.

Wir, die Initiatoren dieser Initiative, sind eine Gruppe von Menschen, die etwas gegen die Hilflosigkeit und Unwissenheit unternehmen will, mit der die Politik agiert. 

Wir spüren die Verantwortung im Jetzt und für die Zukunft. COVID-19 verändert unsere Welt und das Leben jedes einzelnen von uns. Die meisten Menschen wollen einfach nur „ihr Leben zurück“. 

Covid-19 lässt fast keinen Lebensbereich unberührt. Alltägliche Aktivitäten wie ein Kinobesuch mit Freunden, das Spielen mit den Kindern auf dem Spielplatz oder das Sonntags-Essen bei Oma mit der ganzen Familie waren plötzlich während des Lockdowns nicht mehr möglich. Zwar sind viele dieser Aktivitäten mittlerweile wieder erlaubt, aber es gibt noch immer Einschränkungen und auch ein mulmiges Gefühl im Bauch ist geblieben. Zudem besteht das Risiko, dass die wiedererlangte Freiheit bei steigenden Infektionen wieder eingeschränkt wird. 

Wir wollen keinen zweiten Lockdown, und wir wollen, dass die Auswirkungen der Rezession möglichst mild ausfallen. Das klappt nur, wenn wir trotz COVID-19 handlungsfähig bleiben. 

Dazu braucht es ein Frühwarnsystem, mit dem Infektionsherde rechtzeitig erkannt und die weitere Ausbreitung des Virus sofort unterbunden werden kann.

Die Wissenschaft hat ein solches Frühwarnsystem bereits entwickelt: repräsentatives, randomisiertes Testen aller Kranken, Infizierten, bereits Immunen, Gesunden und aller Superspreader und Menschen rund um die Hotspots. 

COVID-19 betrifft uns alle – hier in den Industrieländern, in den Schwellenländern und in den Entwicklungsländern. Unsere Wirtschaft ist derart vernetzt, dass wir den Weg aus der Krise nur mit einem effektiven Instrument schaffen.

Wir wollen die Politik überzeugen.

Unsere Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, die Politik von der Notwendigkeit eines solchen Test-Regimes zu überzeugen. Die Stimmen von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft und die Stimmen aus der ganzen Bevölkerung geben den Menschen, die Entscheidungsträgern nahe stehen, den nötigen Rückenwind, um diese Forderung durchzusetzen. Wir wollen politischen Druck erzeugen, damit endlich der erste Schritt in die richtige Richtung gemacht wird und wir mit repräsentativen, randomisierten Tests einen Weg aus der Corona-Krise finden. 

Wir sind unabhängig.

Unsere Initiative ist privat finanziert durch einige der Initiatoren. Die Menschen, die hinter unserer Initiative stehen, haben keinerlei wirtschaftliches Interesse an der Implementierung eines umfassenden Test-Regimes. Unser Engagement, uns für repräsentatives und randomisiertes Testen einzusetzen, resultiert aus dem Wunsch, Normalität für uns und zukünftige Generationen wiederzuerlangen.

  • «Randomized testing is vital for combating the Corona crisis.»

    Gerhard Fehr
    CEO at FehrAdvice & Partners AG

  • «Health related decisions have to be based upon evidence, therefore we need more tests and surveys»

    Sophie Karmasin
    Founder and managing director at Karmasin Research&Identity GmbH

  • «Testing is central to enable us to live with the virus without severe and blunt distancing measures.»

    Dorothea Kübler
    Director of the department Behaviour on Markets

  • «I support this petition because we need global initiatives to make the world a better place for everyone – we are in this together.»

    Bertil Tungodden
    Professor, Director of FAIR – The Choice Lab NHH Norwegian School of Economics

  • «In the absence of randomized testing we lack reliable data which is necessary to take appropriate actions that minimize the burden of the pandemic. »

    Ernst Fehr
    Professor of Economics, Director of the UBS Center for Economics in Society

  • «You need testing to get out of the crisis.»

    Benedikt Oeschger
    Climate Activist

  • «…the value of information is high at present.»

    Georg Weizsäcker
    Professor of Economics at Humboldt University

  • «Because testing and tracing are the right thing to do to combat the pandemic.»

    Iris Bohnet
    Albert Pratt Professor of Business and Government and Academic Dean at the Harvard Kennedy School

  • «We need to manage and balance the deadly consequences of Covid-19 AND the deadly consequences of our countermeasures in an intelligent way.»

    Michael Kramarsch
    Advisor, Founder, Investor – Managing Partner hkp/// group

  • «Evidence, evidence, evidence!»

    Tobias Thomas
    Director of EcoAustria – Institute for Economic Research

  • «I support this petition because it enables us to live in freedom AND safety.»

    Achim Feige
    CEO & Founder GROWTH POSITIVE

  • «We need data, otherwise we are navigating with a blindfold.»

    Koen Smets
    Organization Development Professional, Adj. Asst. Prof. at Saint Louis University, Senior Advisor BVA Nudge Unit

1050 Menschen unterstützen bereits diese Petition.
Unterzeichnen Sie jetzt und seien Sie die Nummer 1051!


Vielen Dank, dass Sie unsere Petition teilen!